•  
  •  
OK Tollertreffen
image-7433439-OK2015.jpg
v.l.n.r: Andrea Landolt, Marianne Rüegger, Bruno Kammer,
Petra Liechti, Samuel Egli, Bruno Auderset

image-9103664-Person_AndreaLandolt.jpg

Bruno Kammer

Ich bin Bruno Kammer und 47 Jahre alt. Ich wohne in Bönigen am schönen Brienzersee zusammen mit meiner Partnerin, einem Hund (Anishinaabe's Vanjo, 4 Jahre alt) und zwei Stubentiger.
Arbeiten muss ich leider auch noch. ;-) Vor langer Zeit habe ich einmal Forstwart gelernt, danach war ich lange auf Montage unterwegs und seit 9 Jahren bin ich bei der HG Commerciale in Interlaken im Lager tätig.
Ich bin gerne in der Natur und seit vor etwas mehr als vier Jahren mein grösster Wunsch in Erfüllung ging, mein erster eigener Hund, dreht sich ein sehr grosser Teil meiner Freizeit um das Thema Hund.
Das Wichtigste ist, dass mein Hund und ich Spass zusammen haben. Wir arbeiten im Hundesport in den Sparten BH und Sani – aber auch bei allem anderen, was Spass macht, sind wir immer wieder gerne dabei.
image-9103664-Person_AndreaLandolt.jpg

Marianne Rüegger

Alter: im (Un)ruhestand
wohnt auf dem schönen Längenberg
Hund: Appalachian’s Dakarai-RUSKO, R *03.04.2007
Hundesport: BH, SanH, FH, Dummy
mag: Reisen, Lesen, Lachen
mag nicht: Unehrlichkeit, violett und parfümiert
image-9103664-Person_AndreaLandolt.jpg

Samuel Egli

Mit dem Einzug von Django (Awani’s Patchu’a) vor gut zwei Jahren, ist bei Denise und mir das „Toller-Fieber“ gleich miteingezogen. Wir sind beide ohne Hunde aufgewachsen, haben nun aber dank Django eine neue Leidenschaft entdeckt und fühlen uns als „Hündeler“ so richtig wohl. Toll finden wir auch die zahlreichen Leute und Anlässe, die wir durch Django kennenlernen durften – seien es Tollerspaziergänge, die Arbeitstage des Retriever Clubs oder Militarys. Das „Toller-Virus“ hat zudem bewirkt, dass wir uns jedes Mal freuen, wenn wir einem roten Flitzer begegnen und deshalb das Tollertreffen schon beim ersten Besuch zu einem Highlight wurde. So zögerte ich denn auch nicht, mich auf den Aufruf am vergangenen Treffen zu melden und werde nun als neues OK-Mitglied alles dafür geben, dass dieser Anlass auch zukünftig ein fixer Bestandteil in der „Toller-Agenda“ bleiben wird. Noch kurz zu mir: Ich bin 1988 geboren, bin in der Region Thun aufgewachsen, lebe nun in Olten und arbeite als Jurist, wobei ich zurzeit an meiner Dissertation schreibe.
image-9103664-Person_AndreaLandolt.jpg

Petra Liechti

Ich bin 1977 in St. Gallen geboren. Als ich Anfang des Jahres 2004 mit meinem Mann ins schöne Berner Oberland zog, war für uns klar, jetzt ist der Zeitpunkt für einen Hund gekommen. Bei einem Besuch beim Tierarzt machten wir mit einem Toller Bekanntschaft und verliebten uns sofort in diese Rasse. Wir suchten und besuchten verschiedene Zuchten und kamen im Herbst 2004 zu unserem ersten Toller "Pow". Gute zwei Jahre später zog mit "Yamo" der zweite Toller bei uns ein, das Toller-Virus hat uns definitiv gepackt.
In früheren Jahren konnte man uns in verschiedenen Hundesportarten antreffen und heute geniessen unsere zwei "Senioren" ein ruhigeres Leben in der Plauschgruppe.
image-9103664-Person_AndreaLandolt.jpg

Bruno Auderset

Seit wir im Urlaub auf Rügen vor gut 11 Jahren einen Fuchsroten Hund am Strand herumtollen sahen, wusste ich, so einen „Tollen“ Hund muss ich haben.
Nach kurzer Recherche und Forschung wussten wir, dass ist tatsächlich ein Toller-Hund. Elsbeth Wittwer lud uns ans „Tollertreffen“ ein. Und so fuhren wir dann auch mit unseren „Golden Retriever“ nach Innertkirchen.
Der grosse Vorteil damals, wir haben unseren Hund immer gefunden. Speziell bei der Wanderung.
Ab 2005 war unser erstes Wochenende im November steht’s rot markiert. Ein Toller war inzwischen auch dabei und so ist es seither jedes Jahr.
Am Treffen 2009 erwähnte ich so nebenbei zu Viktor, dass ich gerne helfen würde, falls mal ein Helfer gebraucht wird. Viktor nahm mich beim Wort und so rutsche ich im Frühjahr 2010 zusammen mit Marianne in das OK-Team, das mir bis heute sehr viel Spass macht.
Die Hunde sind unser Hobby sowie der Hundeverein KV-Murten. Da sind wir beide Übungsleiter. Brigitte leitet die Wasserarbeitshunde- und ich die Spass Sport-Gruppe.
image-9103664-Person_AndreaLandolt.jpg

Andrea Landolt

Seit wir unsern Toller „Yumni‘s Chumani „ (20.11.2007) besitzen sind wir im Verein Toller Schweiz Mitglied. Chumani (Rufnahme Chumi) stammt von Anishinaabe's Zenibaa und Tollartrollets Onyx ab. Es ist unser erster Toller.
Ich bin im Glarnerland geboren und aufgewachsen, lebte 12 Jahre im Kanton Nidwalden und wohne seit 2005 zusammen mit Hans Crugnola in Seengen/AG am Hallwilersee in einem Einfamilienhaus mit Umschwung. Angestellt im Schulsekretariat Seengen sowie in Boniswil bekam ich die Erlaubnis, dass ich unsern Chumani mit ins Büro nehmen kann. Also ist Chumi ein typischer Bürohund. In der Freizeit verbringen wir die meiste Zeit zusammen mit unserm Toller. Er kommt überall mit auf Reisen und auf lange Spaziergänge.
Es macht uns jedes Mal riesigen Spass am Tollertreffen in Innertkirchen dabei zu sein. Wir haben auch noch nie eines der Tollertreffen in Innertkirchen verpasst seit Chumi bei uns ist. Es ist mir ein Anliegen, dass das Treffen weiterhin stattfindet, und deshalb habe ich mich nach dem Aufruf für neue OK Mitglieder spontan gemeldet. Ich hoffe und bemühe mich, dass das Tollertreffen wiederum ein Erfolg wird und allen Teilnehmern (Hund und Mensch) Spass macht.